Ein internationaler Führerschein ist im Ausland nötig


Ein internationaler Führerschein ist innerhalb der EU nicht mehr notwendig, da er vom EU-Führerschein abgelöst wurde. Außerhalb der EU-Mitgliedsstaaten wie in Russland oder auch in Albanien ist das Mitführen dieses zusätzlichen Führerscheins aber empfehlenswert oder wie in den USA oder Australien sogar verpflichtend.

Der internationale Führerschein ermöglicht der Polizei im Ausland schneller herauszufinden, ob man die Berechtigung hat, ein Fahrzeug zu führen. Auf diese Weise wird den Polizisten Arbeit und Reisenden Zeit erspart.

Beantragt werden kann die Zusatzfahrerlaubnis in jedem Straßenverkehrsamt und ist binnen weniger Tage oder Wochen erhältlich. Es wird eine Gebühr von etwa 15 Euro erhoben, die bei Abholung zu entrichten ist. Fahrer, die noch die alten grauen oder rosafarbenen Führerscheine besitzen, bekommen beim Antrag auf den internationalen Führerschein automatisch den neuen Führerschein in Scheckkartengröße ausgestellt, da nur diese Kombination im Ausland akzeptiert wird. Dazu muss ein neueres Passbild mitgebracht werden.

© — Rike  / pixelio.de

Comments are closed.