EM – Ausschreitungen nach Polen-Russland-Spiel


© panthermedia.net/Konstantin Sutyagin

© panthermedia.net/Konstantin Sutyagin

Man muss sagen, die EM in Polen und der Ukraine ist richtig gut gestartet. Alles ist glatt gelaufen, obwohl noch Tage vorher nicht klar war, ob die Vorbereitungen für den Auftakt fertig werden würden. Das Auftaktspiel in Warschau war ein reines Vergnügen und so ging es auch die nächsten Tage weiter – gut gelaunt und friedlich. Doch vergangenen Dienstagabend, als Polen auf Russland traf, änderte sich das Hochgefühl. Am Rande des Spielfeldes entstanden üble Krawallen. In der polnischen Hauptstadt sind Gummigeschosse und Wasserwerfer eingesetzt worden. Insgesamt hat die polnische Polizei 184 Hooligans festgenommen.

Auch, wenn die Presse überrascht über die Ausschreitungen berichtet hat, so hätte man damit rechnen können. Bereits als die EM nach Polen geholt worden ist, haben sich polnische Hooligans bei der internationalen Presse gemeldet und angekündigt, dass sie bei der EM 2012 zuschlagen würden. Fraglich ist, weshalb man die polnischen Hooligans damals nicht schon ernstgenommen hat.

Bei den Ausschreitungen am Dienstag sind 157 Polen, 24 Russen, ein Ungar sowie ein Spanier und ein Algerier verhaftet worden. Ministerpräsident Donald Tusk sagte der Presse, man würde gegen die Randalierer hart durchgreifen und eine derartige Ausschreitung nicht mehr zulassen. Angefangen hatten die Krawallen, als sich die russischen Fans auf dem Weg zum Stadion befanden. Polnische Hooligans hatten die Fans angegriffen. Insgesamt 6.000 Polizisten sind an dem Abend zur Stelle gewesen, um für Sicherheit der Fans zu sorgen.

Der Polnische Präsident betonte vor der internationalen Presse, dass die Hooligans nichts mit wirklichen Fußballfans gemein hätten. Russland Staatschef Wladimir Putin kritisierte das Nachbarland und forderte es auf, sich mehr um die Fans zu kümmern. Tusk reagierte prompt und erklärte, man solle im Ausland keine Befürchtungen haben, was die EM oder die Sicherheit der Besucher angelangt.

25 Kommentare

  1. Franz sagt:

    Das war doch eigentlich zu erwarten. Wenn man den Fernsehbildern glauben darf haben auch die Russen nicht gerade wenig dazu bei getragen. Die sind da mit Fahne und allem drum um und dran durch die Stadt marschiert. Na ich weiß ja nicht.

  2. Maik sagt:

    @ Franz

    Da muss ich dir recht geben. Habe die Bilder auch nur im TV gesehen, aber es war schon eine echte Provokation.
    Ich mein man weiß ja auch wie die beiden Länder geschichtlich zusammen hängen.

  3. Inga sagt:

    Auch wenn es Provokationen gab ist das denk ich kein Grund für Schlägereien oder der gleichen. Aber im Prinzip habt ihr shcon recht.

  4. Martin sagt:

    Im allegemeinen muss man aber sagen, dass es doch recht ruhig geblieben ist. Ja es gab diese Krawalle am Anfang, aber bis jetzt ist doch nix weiteres passiert. Ich finde da hat man in Frankreich damals mehr Ausschreitungen mit größeren Folgen erleben müssen.

Hinterlasse ein Kommentar