Starigrad – die älteste Stadt von Kroatien

Wer in Kroatien Urlaub machen möchte, der sollte Starigrad (Alte Stadt) besuchen. Sie gilt als die älteste Stadt Kroatiens, denn als Gründungsjahr wird 384 v. Chr. genannt. Sie liegt im Westen der Insel Hvar, erstreckt sich entlang einer ausgedehnten, schmalen Bucht und ihr Hafen zählt zu den wichtigsten der Insel. Ganz in der Nähe der Stadt befindet sich der Velebit, der höchste Berg Kroatiens. Der historische Kern der Stadt gehört seit einigen Jahren zum UNESCO-Weltkulturerbe. Starigrad hat ca. 2.000 Einwohner, von denen die meisten in der Tourismusbranche ihren Lebensunterhalt verdienen. Aber auch Viehzucht, Fischfang und Landwirtschaft werden betrieben.

Geschichte der Stadt Starigrad

Starigrad hat eine lange und bewegte Geschichte hinter sich. Die ursprünglich Pharos genannte Siedlung wurde 384 v. Chr. von griechischen Einwanderern gegründet. Bereits 200 Jahre später wurde diese Niederlassung von den Römern wieder zerstört. Die Stadt wurde erneut aufgebaut, und wurde 1147 zum Sitz des Bischofs erhoben. In späteren Jahrhunderten war die Stadt immer wieder umkämpft, so hatte sie beispielsweise unter osmanischen Angriffen zu leiden. Seit 1205 erscheint Starigrad unter dem Namen Civitas Vetus. Im 19. Jahrhundert schließlich blüte die Stadt erneut auf, als sie wegen ihres gut ausgebauten Hafens zu einem wahren Seefahrtzentrum aufstieg.

Sehenswürdigkeiten in Starigrad

Starigrads Hauptsehenswürdigkeiten befinden sich vor allem rund um den Hauptplatz, der Piazza Skor, der Stadt. Beispielsweise ist die Kirche St. Stefan aus dem frühen 17. Jh. wirklich sehenswert. Für den Glockenturm dieses beeindruckenden Sakralbaus wurden Teile der Stadtmauer verwendet. Das im Chor der Kirche befindliche Altarbild ist über die Landesgrenzen Kroatiens hinaus bekannt.

Ein besonderes Schmuckstück ist der Landsitz der Familie Hektorovic. Der wichtigste Verteter der Familie, der Schriftsteller Petar Hektorovic, ließ den Landsitz im Jahr 1520 errichten. Die Anlage ist eine der Hauptsehenswürdigkeiten von Starigrad, denn hinter der schlichten Mauer befindet sich ein wunderschöner Garten, in welchem zahllose Inschriften angebracht sind, die aus den Werken des Erbauers stammen. Auch das Haus selbst kann besichtigt werden und die Inneneinrichtung aus der damaligen Zeit lässt sowohl einen Einblick in das Leben zu jener Zeit als auch in das des Künstlers Petar Hektorovic zu.

Wer sich kulturell bilden möchte, der sollte einen Abstecher ins Barockpalais Biankini Palca machen, wo ein Nautisches Museum mit zahlreichen Ausstellungsstücken untergebracht ist. Zu den kulturellen Höhepunkten der Stadt zählen aber natürlich auch die Überreste aus vergangenen Zeitaltern. Aus römischer Zeit sowie dem Mittelalter können Funde unter anderem in der Ciklopska Ulica besichtigt werden.

Freizeitaktivitäten in und um Starigrad

Bei Starigrad gibt es einen kleinen Flugplatz. Von hier aus kann man in den Sommermonaten Panoramaflüge über die Stadt und ihre Umgebung buchen. Wer ein Freund langer Spaziergänge oder von Wanderungen ist, der kann Ausflüge ins Hinterland unternehmen, die vielfältige Naturlandschaft genießen und das in der Nähe liegende Gebirge erobern.

Die Bademöglichkeiten in Stari Grad selbst sind vor allem durch die am Strand liegenden Hotels gegeben. Aber man kann beinahe überall an der Küste rund um die Stadt baden, wobei man trotz der steigenden Urlauberzahlen sogar menschenleere und versteckte Buchten findet. Die bekanntesten Strände in Starigrad sind unter anderem:

  • Der Lanterna-Beach, ein Strand, der nur ca. 800 m vom Zentrum der Stadt entfernt ist.
  • Beliebt ist auch der Maslina-Strand, eine sandige Bucht, die in der Nähe des Fährhafens liegt.
  • Der Banj-Strand ist nicht ganz ideal, denn er besteht zum Teil aus Kies bzw. einer Betonauflage.

Wichtige und bekannte Veranstaltungen der kroatischen Stadt

  • Jedes Jahr im Juli und August findet in Starigrad die “International Summer Music School” statt, die viele Musiker anzieht.
  • An jedem 16. August findet in Starigrad ein beliebtes und gut besuchtes Straßenfest zu Ehren des Heiligen Rochus statt.
  • Am jeweils ersten Septembersonntag des Jahres findet in Starigrad der Pharos-Marathon statt, eine internationale Meisterschaft im Langstreckenschwimmen, zu welchem jedes Jahr mehr Teilnehmer anreisen.

Anreise und sonstige Informationen über Kroatien

Wer vom Wasser aus nach Starigrad reisen möchte, der hat die Möglichkeit, die regelmäßig verkehrende Fähre aus Split zu benutzen. Eine andere Möglichkeit ist die von Ancona kommende, einmal in der Woche die Stadt ansteuernde Fähre. Aber man kann die Stadt natürlich auch mit dem Auto erreichen. Allerdings muss das letzte Stück stets mit der Fähre zurückgelegt werden. Dazu fährt man am besten entweder nach Split oder nach Rijeka.

Wer das Flugzeug bevorzugt, der kann mit Croatia Airlines den Flughafen von Split ansteuern und nach ca. 30-minütiger Busfahrt wiederum auf die Fähre umsteigen.

Für die Einreise nach Kroatien benötigt man als Bürger der Bundesrepublik Deutschland lediglich einen Resiepass oder Personalausweis. Als Währung wird mit der “Kuna” bezahlt, welche wiederum in 100 “Lipa” unterteilt ist. Es werden aber auch Kreditkarten aller gängigen Institute akzeptiert. Bei einem Aufenthalt sollte man einen Auslandskrankenschein bei sich führen. Private Ärzte müssen in bar bezahlt werden.

Bildquelle: By Joadl (Own work) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons